Experimentelle Mechanik

Die Lehrveranstaltung Experimentelle Mechanik behandelt wichtige Messverfahren zur Schwingungsmessung, zur Ermittlung von Deformationen und von mechanischen Spannungen. Durch die Verbindung von Vorlesung und Praktikum sollen die Studenten befähigt werden, Messverfahren selbständig auszuwählen, anzuwenden und richtig auszuwerten. Die Vorlesungen dieser Lehrveranstaltung beinhalten den Aufbau von Dehnungsmessstreifen (DMS), DMS-Brückenschaltungen, Messungen von Grundbeanspruchungen mit DMS, Schwingungsmessgrößen, piezoelektrische Sensoren, Laser-Doppler-Vibrometer, optische und induktive Wegsensoren, Fouriertransformation von Zeitsignalen, diskrete Signale, Parameterbestimmung von Einfreiheitsgradsystemen, Messung von Frequenzgängen, optische Grundlagen der Spannungsoptik, Bestimmung der Isochromatenordnung, Oberflächenschichtverfahren, Moiré-Verfahren und holografische Interferometrie. Das Praktikum umfasst Themen wie Messungen mit DMS, Biegung und Wölbkrafttorsion, Spannungsoptik, Schwingungsmessung, Torsions- und Biegeschwingungen sowie die Frequenzanalyse.

Letzte Änderung: 03.03.2015 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: